Florenz - Uffizien und Kunst in der Hauptstadt der Toskana

Florenz, Toskana, Italien, Firenze, Duomo,
Florenz

Florenz ist nicht nur die Hauptstadt der Toskana. Vor allem ist die Stadt bekannt für all die wichtigen Kunstwerke der Renaissance. Wichtige Namen die die Stadt geprägt haben sind Künstler wie Michelangelo oder Botticelli.

Kein Wunder das solch Namhaften Künstler ausgerechnet Florenz gewählt haben. Konnten sie doch dort ihre Kunst oder Talent ausüben und wurden sogar noch gefördert. Die Italienische Stadt sprüht vor Lebensfreude und dem typisch italienischen Flair.

 

Die wohl bekanntesten Bauwerke der Stadt ist der Dom. Die Kathedrale mit ihrer Ziegelmauerwerk verblendeten Kuppel und dem Glockenturm von Giotto sind mitten in Florenz kaum zu übersehen. Auch die Ponte Vecchio gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten.

 

Aber Florenz hat noch vieles mehr zu bieten. Ich war einen Tag in Florenz unterwegs und möchte dir gerne zeigen welches die schönsten Orte in Florenz sind.

Dom, Duomo, Florenz, Firenze, Toskana, Italien
Duomo in Florenz

Dom - Duomo Santa Maria del Fiore

Der Dom ragt mit seiner Größe über alle Dächer von Florenz. Der Duomo Santa Maria del Fiore gilt als die viertgrößte Kirche in Europa. Die Konkurrenz ist groß neben dem Petersdom im Vatikan, der St. Pauls Cathedral in London und dem Mailänder Dom. Um den vierten Platz ringt der Dom zusammen mit der Kathedrale von Sevilla in Spanien.

 

Schon Wahnsinn wenn man vom Bahnhof kommenden, zwischen den Straßenschluchten, die Kuppel des Doms entdeckt. Einfach nur gigantisch groß. Dort angekommen wird man erst einmal erschlagen von der Größe der Kathedrale und den vielen Menschen rund um den Dom.

 

Der Eintritt in die Kathedrale ist kostenlos. Wenn du allerdings die Dom Kuppel besteigen möchtest und du auch hoch auf den Glockenturm willst, kostet dies Eintritt.

 

Tipp: Der Andrang dort ist sehr hoch. Daher ist es empfehlenswert die Tickets im Vorfeld übers Internet zu buchen. Damit spart du dir die langen Wartezeiten.

 

Öffnungszeiten: Dom 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr, Kuppel 8:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Glockenturm 8:15 Uhr bis 19:20 Uhr, Krypta 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Eintrittspreis: 20 Euro pro Person

Das gebuchte Ticket ist 72 Stunden ab dem Tag der Buchung gültig.

Hier kannst du dein Ticket buchen: www.grandemuseodelduomo.it

Ponte Vecchio, Bogenbrücke, Brücke, Florenz, Toskana, Italien
Ponte Vecchio

Ponte Vecchio - Die Bogenbrücke

Die Ponte Vecchio ist neben dem Dom eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Florenz. Der Name Ponte Vecchio bedeutet "Alte Brücke". Und sie ist tatsächlich eine der ältesten Segmentbogenbrücken der Welt. 

 

Seit 1345 befinden sich seitlich entlang der Brücke aneinander gereiht kleine Läden. Deren Eingänge sind alle zur Brücke hingerichtet. Der Rückwärtige Teil der Läden überragt die Brücke und sieht aus wie ein Balkon. Die Äußere Optik der Brücke ist wirklich einzigartig. In der Mitte der Brücke hat man durch die Arkadenbögen einen tollen Ausblick auf den Arno. Dort steht auch eine Statue von Benvenuto Cellini.

 

Mir hat gut gefallen, dass die Läden auf der Brücke alle aussehen wie Schmucktruhen oder Schmuckkästchen. Das hat gut gepasst weil die meisten Läden sowieso Juweliere sind.

 

Die Ponte Vecchio hat aber noch etwas Besonderes. Seit 1565 gibt es über der Ladenzeile einen Übergang der den Palazzo Vecchio mit dem Palazzo Pitti verbindet. So konnten die herrschenden, meist die Familie Medici, ungesehen zwischen den beiden Palazzos hin und her laufen. Wenn du unter den Arkaden neben der Brücke stehst, dann ist dieser Übergang direkt über dir.

 

Tipp: Abends ist es an der Ponte Vecchio deutlicher ruhiger und wenn du Glück hast kannst du über dem Arno einen tollen Sonnenuntergang sehen.

Boboli Garten, Florenz, Toskana, Italien,
Boboli Garten

Boboli Garten

Den Boboli Garten findest du am Palazzo Pitti. Die Parkanlage ist großzügig in Bauweise von Terrassen angelegt. Je höher du kommst, desto schöner wird auch die Aussicht auf die Stadt Florenz.

 

Im Boboli Garten findest du einige Grotten, Sammlungen von Skulpturen, Nymphen und Gartentempel. Die Parkanlage ist so groß das sich dadurch viele Ruheoasen finden ohne viele Menschen. Die breiten Kieswege und langen Achsen des Boboli Gartens waren wohl seinerzeit, im 16. Jahrhundert, ungewöhnlich.

 

Persönlich hat mir der Teil des Knights Gardens am besten gefallen. Dieser liegt recht weit oben im Gelände des Boboli Gartens. Von dort hat man auch einen tollen Ausblick auf die Stadt. Dort ist auch alles schön angelegt und bepflanzt. In der restlichen Parkanlage findet man ziemlich viel Grünfläche ohne Blumen. Ich mag es gerne wenn ein Park viele Blumen hat. Hier im Boboli Garten war das leider nicht der Fall. Viel Wiese viel Grün. Mag auch Geschmackssache sein. Sehenswert ist der Boboli Garten aber aufgrund der vielen Skulpturen auf jeden Fall.

 

Öffnungszeiten: Mo bis So ab 8:15 Uhr. In den Monaten November bis Februar bis 16.30 Uhr. März und Oktober bis 17.30 Uhr. April, Mai, September und März in der Sommerzeit bis 18:30 Uhr. Juni, Juli und August ist bis 19:30 Uhr geöffnet.

Ruhetage: Erster und letzter Montag des Monats

Eintrittspreis: 6 Euro pro Person

Palazzo Vecchio, Turm, Florenz, Toskana, Aussicht, Aussichtsplattform
Palazzo Vecchio

Palazzo Vecchio

Wenn du die Stadt Florenz von oben betrachten möchtest, dann ist das Palazzo Vecchio genau das richtige für dich. Früher war es der Sitz des Stadtparlaments heute das Rathaus von Florenz. Ein Wahrzeichen der Stadt das man definitiv nicht verpassen sollte.

Das Palazzo Vecchio wurde 1299 bis 1314 in der Form eines Schlosses gebaut und besitzt einen 94 Meter hohen Turm.

 

Und genau auf diesen Turm kannst du nach oben. Du musst zwar echt viele Stufen selbst bewältigen, aber oben angekommen lohnt der Ausblick absolut. Der Rundumblick auf Florenz ist echt fantastisch. Von hier aus kannst du auch die Größe des Doms so richtig bestaunen. Alles andere wirkt da wirklich winzig klein.

 

Aber auch der Rest des Palazzo Vecchios ist sehr interessant. Wenn du möchtest, kannst du Führungen buchen um das Museo dei Ragazzi und den Saal der Fünfhundert zu besichtigen. Die Büros der Gemeindeverwaltung im Gebäude haben ihre ursprüngliche Funktion behalten. Der Saal der Fünfhundert ist die größte Räumlichkeit in Florenz und wird auch noch heute für Audienzen und spezielle Events genutzt.

 

Öffnungszeiten: Fr bis Mi von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Do von 9:00 Uhr bis 14.00 Uhr

Adresse: Piazza della Signoria, 50122 Firenze

Eintrittspreise: Turm 12,50 Euro, Besichtigung Palazzo Vecchio 35 Euro

 

Tipp: Der Andrang zum Turm ist nicht so extrem wie zu den Uffizien. Daher musst du am Ticketschalter nicht mit langen Wartezeiten rechnen. Wenn du trotzdem Vorbeugen möchtest, dann bestell dein Ticket im Internet.

 

Florenz bei Nacht, Toskana, Italien,
Florenz bei Nacht

Florenz bei Nacht

Florenz bei Abend oder Nacht zu erleben kann ich nur wärmstens empfehlen. Dann hat die Stadt ihr ganz eigenes Flair und ist deutlich leerer.

 

Unsere Ferienwohnung war nicht weit von Florenz. Daher haben wir uns entschieden noch ein zweites Mal nach Florenz zu fahren. Diesmal am Abend. Als wir das erste Mal dort waren sind wir am Vormittag dort gewesen und es war sehr viel los. Viele Touristengruppen schoben sich an den Sehenswürdigkeiten vorbei.

 

Gegen späten Nachmittag dort angekommen, merkte man das es zu jeder Stunde immer ruhiger und ruhiger wurde. Es war einfacher in einem Restaurant einen Platz zu finden und auch auf der Ponte Vecchio konnte man den Anblick mehr genießen. Es war nahezu Perfekt. Als die Sonne unter ging, hatten wir einen wunderschönen Ausblick von der Ponte Vecchio auf den Arno. Der Himmel bot ein tolles Farbschauspiel.

 

Mit Einbruch der Dunkelheit hatte man das Gefühl das die meisten Touristen verschwunden waren. Die Lichter der Stadt ließen alles in romantischem Licht erstrahlen. Straßenmusiker spielten Lieder die einen in Erinnerungen schwelgen ließen. Die Atmosphäre war einfach total entspannt und locker. Nicht mehr dieses gehetzte von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit und das Ärgern über Touristen die einem vor die Kamera laufen. Nein, es war einfach nur schön.

 

Das zu erleben kann ich jedem nur echt empfehlen. Es ist ein einzigartiges Erlebnis.

Markt in Florenz, Toskana, Italien, Firenze,
Märkte in Florenz

Markt in Florenz - Mercato del Porcellino

Wer schwärmt denn nicht für die italienische Mode? Jedes Schaufenster spiegelt die geschmackvolle Mode der Italiener wider. Das muss man ihnen echt lassen, was die Mode betrifft, sie haben es echt drauf.

 

Warum nicht ein paar tolle Stücke auf dem Markt ergattern? Viele der Sachen wirst du in Deutschland kein zweites Mal finden. So bietet es sich geradezu an über die Märkte der Stadt zu schlendern und vielleicht sogar fündig zu werden.

 

Adresse: Mercato del Porcellino, Piazza del Mercato Nuovo, 50123 Firenze

Öffnungszeiten: Mo bis So von 9:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Palazzo Pitti, Florenz, Italien, Toskana,
Palazzo Pitti

Uffizien und Museen in Florenz

Für Kunstliebhaber ist Florenz absolut perfekt. Lustig finde ich das das Wort Uffizien. Übersetzt bedeutet es "Büros". Man kann sich darunter einen großen Gebäudekomplex vorstellen, in dem früher das Ministerium und alle Ämter untergebracht waren. Heute beinhalten die Uffizien seit 1580 die Kunstsammlung mit den Werken der Malerei und Bildhauerei von der Antike bis zum Spätbarock.

 

Sie gilt als eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt und ist Hauptanziehungspunkt der Stadt. Du findest dort Gemäldesammlungen der Renaissance, Werke flämischer, niederländischer, französischer und deutscher Künstler. Sogar Gemälde von einigen der bekanntesten Künstlern kannst du dort bewundern. Wie zum Beispiel von Sandro Botticelli "Die Geburt der Venus", Leonardo da Vincis "Die Verkündigung" oder Michelangelos "Tondo Doni".

 

Die Uffizien sind aber nicht das einzige Museum in Florenz. Auch das Palazzo Pitti, Bargello, die Galleria dell Accademia, Museo di San Marco oder das Leonardo da Vinci Museum sind begehrte Orte. Also für für jeden etwas dabei.

Wenn du eines der Museen besuchen möchtest, solltest du dich vielleicht schon im Vorfeld erkundigen welches das richtige für dich ist. Dadurch kannst du dir Zeit sparen und musst dich nicht Vorort schlau machen.

 

Uffizien Adresse: Piazzale degli Uffizi, 6, 5012 Firenze

Öffnungszeiten: Di bis So von 8:15 Uhr bis 18.50 Uhr

Eintritt: Einzelticket Uffizien 12 Euro

Internetseite zum Ticket buchen: www.uffizi.it

 

Tipp: Es gibt auch Kombitickets wenn du mehrere Museen besuchen möchtest. So kannst du Geld und Zeit sparen.

S-Bahn, Florenz, Italien, Toskana, Villa Constanza,
Mit der S-Bahn nach Florenz

So kommst du nach Florenz - ZTL Zonen und die Tram

Mit dem Auto nach Florenz zu fahren ist gar nicht so einfach. In der Altstadt von Florenz gibt es die sogenannten ZTL-Zonen. Das sind Zonen mit beschränktem Verkehr. Wenn du keine spezielle Genehmigung hast um die ZTL- Zone zu befahren, kann das richtig teuer werden.

 

Die Städte haben die ZTL-Zonen errichtet um die UNESCO Weltkulturerben zu schützen. Damit soll auch der Autoverkehr und die Abgase reduziert werden. Die ZTL-Zonen sind zwar nur zu bestimmten Uhrzeiten aktiv aber auch da ist es schwierig. (An Wochentagen von 7:30 Uhr bis 20 Uhr und am Sonntag von 7:30 Uhr bis 16 Uhr). Allerdings ändern sich die Zeiten noch im Sommer. Echt kompliziert!

 

Um sich die ganzen Bußgelder und den damit verbundenen Ärger zu ersparen, ist es die einfachste Möglichkeit mit der S-Bahn in die Stadt zu fahren. Das ist super unkompliziert und gar nicht teuer.

 

Es gibt zwei prima Möglichkeiten wo du dein Auto abstellen kannst um von dort aus mit der S-Bahn in die Innenstadt zu kommen. Zum einen ist es das Parkhaus Villa Constanza oder aber die Station Resistenza. Die Villa Constanza liegt direkt an der Autobahn A1. Die Station Restistenza ist quasi zwei Stationen weiter Richtung Florenz. Diese haben wir genutzt.

Eine einfache Fahrt kostet pro Person 1,50 Euro. So haben wir für Hin und Rückfahrt zu zweit 6 Euro bezahlt. Das Ticket kannst du direkt an der Station an einem roten Ticketautomaten kaufen. Seine Gültigkeit bekommt es, sobald du in der S-Bahn dein Ticket in den Fahrkartenentwerter schiebst.

Von hier aus kannst du nun ganz bequem bis zum Hauptbahnhof in Florenz fahren. Die Station vom Hauptbahnhof heißt Santa Maria Novella. Die S-Bahn fährt dann tagsüber im 10 Minuten Takt auch wieder zurück. Abends und am Wochenende alle 30 Minuten.

 

Adresse: Villa Constanza, FI IT, A1 - Autostrada del Sole, 50018 Villa Constanza, Italien

                Station Restistenza, Via Francoforte Sull Óder, Scandicci

Kosten: 1,50 Euro pro Person Einzelfahrt, Hin und Zurück für zwei Personen 6 Euro

 

Tipp: Parke mit deinem Auto nur auf den BLAU markierten Stellplätzen. Diese sind für uns Touristen vorgesehen.

 


Fazit: Florenz ist eine wirklich schöne Stadt. Zwar sehr voll, aber damit muss man dort leider rechnen. Am besten ist es die Stadt gegen späten Nachmittag und Abend zu besuchen. Dann ist die Stadt nicht mehr so voll. Ich möchte auf jeden Fall noch mal nach Florenz.

 

Warst du schon in Florenz? Wenn ja, was hat dir gefallen und was weniger? Hinterlasse mir doch einen Kommentar.

 

 

 

Ciao

 

 

Katrin

 

 

- 7. November 2019 -

Kommentare: 2
  • #2

    Kristof (Freitag, 15 November 2019 11:35)

    Wow, was für ein ausführlicher Beitrag über Florenz :-)

    Es ist zwar schon ein paar Jahre her seit ich da war, aber an viele Orte, die du erwähnst, kann ich mich noch gut erinnern. Vielleicht sollte ich aber bald nochmal hin - dein Beitrag wird dann vorher nochmal studiert �

  • #1

    Kim (Dienstag, 12 November 2019 19:55)

    Dein Blog liest sich unheimlich gut. Es macht Spaß diesen Beitrag zu lesen :)
    Zudem hast du super viele Ideen, Möglichkeiten und Sehenswertes an uns weiter gegeben :) woow. Vielen Dank dafür :)