Tunesien - 1001 Nacht in Hammamet

Ein Urlaub im Orient unter Teppichhändlern, Tees und Gewürzen

Sidi Bou Said, Cafe, Blaue Sonnenschirme
Sidi Bou Said

Hammamet ist eine Stadt in Tunesien und liegt im Norden. Wegen der kilometerlangen schönen Sandstrände gehört die Region um Hammamet zu einem beliebten Ziel für Touristen und ist eine der bestbesuchten Regionen.

Ich war in Begleitung einer Gruppe von 3 Frauen und einem Mann dort im Urlaub und meine Erfahrung mit Tunesien ist recht gemischt. Unser Hotel und der dazugehörige Strand waren traumhaft schön. Der Strand war wunderbar fein und man konnte endlos lang dort spazieren gehen. Es hatte ein wenig Karibik Feeling. Auch die Angestellten des Hotels waren stets freundlich und zuvorkommenden.

 

Allerdings wandelte sich das Blatt, wenn man das Hotel verlassen hat. Ausserhalb der Hotelanlagen war Unordnung, Dreck und Müll der Anblick der sich einem bot. Auch in den Ständen und Geschäften die umliegend waren, wurde man mit unpassenden Sprüchen und Aufdringlichkeit belästigt. Da ich Blond bin, waren wohl viele Tunesier der Meinung das ich russischer Abstamung bin und dementsprechend wurde ich sehr oft in Russischer Sprache angesprochen. Wenn man das ein oder zwei Mal hätte über sich ergehen lassen müssen, wäre es sicherlich kein Problem gewesen. Allerdings zog es sich den kompletten Urlaub hindurch.

 

Meiner Meinung nach ist Tunesien kein Urlaubsort wenn man als Frau alleine oder zu zweit reist. Da wir als Gruppe unterwegs waren, haben wir es versucht mit Humor zu nehmen und unser Männlicher Begleiter konnte das ein oder andere abwehren.

Trotz allem war unsere Zeit schön und wir hatten viel Spass. Man sagt ja auch "andere Länder andere Sitten".

Wir haben uns über die Hotel Rezeption ein Taxi inklusive Fahrer für einen Tag bestellt und konnten somit unsere Sehenswürdigkeiten selber zusammen stellen und auch dort so viel Zeit verbringen wie wir es wollten.

 

Dieser Beitrag soll die schönen Seiten von Hammamet zeigen und welche Ausflugsmöglichkeiten es gibt. Lasst euch inspirieren...

Tunis, zentrum, Tunesien, Hammamet
Tunis

Tunis

Tunis ist die Hauptstadt von Tunesien. Wahrzeichen der Stadt sind die jahrhundertealte Medina und das archäologische Museum Bardo. Dort werden römische Mosaike in einem Palastkomplex aus dem 15. Jahrhundert gezeigt.

Das Stadtbild der Stadt ist geprägt von dem Kontrast der orientalischen Altstadt und der europäischen Neustadt. Die Medina hat ein unregelmässiges Netz aus verwinkelten Gassen, in denen man sich leicht verlaufen kann. In den engen Straßen reihen sich ein Geschäft an das andere, in denen man allerlei Dinge kaufen kann.

Es hat auf jedenfall etwas geheimnisvolles dort durch die Gassen zu laufen und nicht zu wissen was einem an der nächsten Ecke erwartet.

Karthago, archäologische Ausgrabungsstätte, Weltkulturerbe, Tunis
Karthago

Karthago

Im Vorort von Tunis findet man die archäologische Ausgrabungsstätte Karthago. In der Antike war dieser Ort eine Hauptstadt und eine Handelsmacht. Karthago wurde im 2. Jahrhundert von den Römern zerstört und dann von Gaius Iulius Ceasar neu gegründet. Allerdings kam mit Ende der Antike auch das Ende der Bedeutung dieser Stadt.

Heute kann man sich dort die Ruinen und Überbleibsel dieser Zeit anschauen und auch das kleine Museum dort besuchen das noch mal die Geschichte dieser Zeit erzählt.

Ein Ort mit viel Geschichte dahinter...

Cafe, Sidi Bou Said, Künstlerdorf, Tunesien, Tunis
Sidi Bou Said

Sidi Bou Said

Dieses malerische Künstlerdorf findet man ca. 20 km nordöstlich von Tunis im Norden von Tunesien. Der Ort ist in den Felsen hinein gebaut und man hat von dort einen wunderschönen Ausblick aufs Meer. Der Ort ist vorallem durch seine schönen Farben in blau und weiß, den Markt und das Cafe des Nattes bekannt. Dieses wurde durch ein Aquarell August Mackes bekannt und berühmt. Es handelt sich um ein Maurisches Cafe, von dem man aus einen tollen Ausblick hat und das durch seine Einzigartigkeit entzückt.

Für mich persönlich war dieser Ort das persönliche Highlight und durch die Gassen dieses Dorfes zu laufen und sich die tollen Farben anzuschauen war einfach der krönende Abschluß unseres Ausfluges.

Einfach in dieses malerische Cafe setzen und den Ausblick oder den Sonnenuntergang bei einer Tasse Pfefferminztee genießen...

Das waren meine Highlights auf meiner Reise nach Hammamet. Wenn Ihr Euch entscheidet dorthin zu reisen, passt auf Euch auf und nehmt immer eine Begleitung mit. Geniesst den Strand und das warme Wetter und lasst euch von Pfefferminztee verwöhnen.

Wart Ihr auch schon mal dort? Wie waren Eure Erfahrungen? Lasst mir sehr gerne ein Kommemtar da...

 

Liebe Grüße

 

Katrin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0