Die Lagunenstadt Venedig - zwischen Wasserkanälen und singenden Gondolieri

Venedig, Venezia, Italien, Lagunenstadt, Wasserkanäle, Boote
Venedig

Venedig - eine der romantischsten und schönsten Städte in Italien. Im Norden der Adria Lagune befindet sich die Hauptstadt der Region von Venetien.

 

Die Lagunenstadt steht für viele malerische Kanäle die von Brücken überspannt werden. Singende Gondoliere die in ihren Gondeln durch die Wasserkanäle paddeln. Hausfassaden die vor sich hin bröckeln. Sowie unzählig viele Postkartenmotive an jeder Straßenecke.

 

Venedig hat einfach etwas ganz besonderes. Das Flair dieser Stadt, die Kanäle statt Straßen hat, ist unvergleichlich schön. Viele Städte dieser Welt haben bereits versucht dies nachzuahmen oder das Gefühl von Venedig nachzuempfinden. Aber das Original gibt es tatsächlich nur in Italien.

 

Die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Canal Grande, der Markusplatz und der Markusdom. Das sind wirklich die typischen Klassiker in Venedig. Aber es gibt tatsächlich noch vieles mehr zu sehen. Ich war zwei Tage in der Stadt und erzähle dir nun was du wirklich nicht verpassen solltest und worauf es zu achten gilt. Und natürlich verrate ich dir nützliche Tipps für deinen persönlichen Venedig Städtetrip.

 

Markusdom, Markusplatz, Kirche, Italien, Venedig, Venezia, Basilica die san Marco
Der Markusdom auf dem Markusplatz

Die Sehenswürdigkeiten rund um den Markusplatz

Dass der Markusplatz an sich schon eine Sehenswürdigkeit ist, ist wohl allgemein bekannt. Aber um den Markusplatz herum gibt es noch einiges mehr zu sehen. Sehr bekannt sind der Dogenpalast und der Markusdom.

 

Der Dogenpalast war seit dem 9. Jahrhundert Sitz des Doge, dem Staatsoberhaupt. Er beherbergte die Regierungs- und Justizorgane der Republik Venedig. Der Palast galt als eindrucksvolles Symbol der Größe und Macht der einstigen Seefahrer Nation. Der Dogenpalast ist einer der bedeutendsten Profanbauten der Gotik und ein Meisterwerk an venezianischer Baukunst. Im Innern findest du viel Stuck, vergoldete Schnitzereien und Historiengemälde. Die großen Maler Venedigs haben den vergangenen Glanz der Lagunenstadt für uns alle festgehalten. Ich finde den Dogenpalast aber auch von außen sehr beeindruckend. Die vielen Säulen und Arkaden sind unglaublich schön und das ganz besonders wenn die Abendsonne ihre Schatten wirft.

 

Der Markusdom ist nicht zu übersehen am Markusplatz. Die fünf gegliederten Portale mit ihren Mosaik verzierten Bögen und den fünf Kuppeln, sind wohl die markantesten Merkmale. Einige der Mosaike erzählen die Legende der Rettung und Überführung der Gebeine des heiligen Markus nach San Marco. Im Innern erwarten dich noch mehr Mosaike aus Marmor und an der Decke Mosaike mit Goldgrund.

 

Öffnungszeiten Markusdom: Mo. - Fr. 7 Uhr bis 19:30 Uhr, Sa. So. und Feiertage 7 Uhr bis 19:45 Uhr

Eintrittspreis: Die 30 Minütige Führung kostet  15 Euro

 

Öffnungszeiten Dogenpalast: So. bis Do. 8:30 Uhr bis 21 Uhr. Fr. und Sa. 8:30 Uhr bis 23 Uhr

Eintrittspreis ohne Anstehen: 25 Euro pro Person

 

Tipp: Der Markusplatz ist nach der Abenddämmerung einfach wunderschön. Die meisten Touristen sind weg und es ist deutlich leerer. Mit einer Flasche Wein kannst du dich auf eine der Stufen setzen und den Orchestern der Restaurants lauschen. Das ist eine super schöne Atmosphäre!

 

Noch ein Tipp: Wenn du den Dogenpalast oder den Markusdom besichtigen möchtest dann solltest du dir die Tickets hierfür am besten online vorbestellen. Der Andrang dort ist riesig und du musst sonst mit sehr langen Wartezeiten rechnen.

Markusturm, Markusplatz, Venedig, Venezia, Italien, Lagunenstadt,
Markusturm am Markusplatz

Markusturm - Campanile di San Marco

Wenn du dir wie ich Städte genauso gerne von oben anschaust, dann ist der Markusturm perfekt dafür. Den Markusturm findest du auf dem Markusplatz. Sein Name verrät ihn quasi schon. Der Turm ist der Glockenturm des Markusdoms. Mit seinen 98,6 Meter in der Höhe, ist er das höchste Gebäude in Venedig. Die Turmspitze diente sogar als Leuchtturm für Schiffe.

 

Gerade deswegen ist er der beste Ort um Venedig von Oben zu betrachten. Von dort oben hast du einen super schönen rundum Ausblick auf die vielen rötlichen Dächer von Venedig. Du kannst die vielen Schiffe und Boote sehen die übers Wasser gleiten. Und über angebrachte Tafeln, die dir Silhouette der Stadt zeigen, hast du einen genauen Überblick welche Gebäude vor dir liegen.

 

Das Tolle an diesem Turm ist, dass du die vielen Meter bis nach oben nicht zu Fuß über unzählige Treppen zurücklegen musst. Du kommst also nicht ohne Puste und total verschwitzt oben an. Du wirst mit einem Aufzug hochgefahren. Super praktisch und bequem.

 

Öffnungszeiten: Mo. - So. 9:45 Uhr bis 19 Uhr

Adresse: Piazza San Marco, 30124 Venezia

Eintrittspreis: 8 Euro pro Person (Online Tickets ohne Anstehen 17 Euro pro Person)

 

Tipp: Die Wartezeiten können je nach Saison und Wetter stark Variieren. Wir waren gegen späten Nachmittag dort und hatten eine Wartezeit von 20 Minuten. Könnte mir sehr gut vorstellen, dass es zur frühen Stunde recht gut ist. Dann sind die Touristenströme noch nicht unterwegs.

 

Seufzerbrücke, Venedig, Venezia, Italien, Sehenswürdigkeit
Die Seufzerbrücke

Die Seufzerbrücke - Ponte dei Sospiri

Die Seufzerbrücke gehört zum Dogenpalast mit dazu. Wenn du das Innere des Dogenpalastes besuchst kannst du die Seufzerbrücke auch von Innen sehen.

 

Wenn es dir aber auch wie mir von außen reicht, wirst du vom Anblick sicher nicht enttäuscht. Die Geschichte hinter der Brücke ist auch noch super interessant.

 

Auf der Brücke wurden die Gefangenen nach der Gerichtsverhandlung und Verurteilung, die im Dogenpalast stattfand, zurück ins Gefängnis gebracht. Damals gab es sehr lange Freiheitsstrafen, sowie die Todesstrafe. Da die Brücke auf beiden Seiten zwei vergitterte Fenster hat, konnten die Gefangenen beim Passieren der Brücke einen letzten Blick auf die wunderschöne Stadt Venedig werfen. Ein letzte Blick auf die Freiheit und Stadt, mit der Verurteilung im Hinterkopf. Wer würde da nicht seufzen?

 

Tipp: Wenn du die Seufzerbrücke nur von außen sehen möchtest, kannst du dies von der öffentlichen Fußgängerbrücke Ponte della Paglia. Diese ist direkt am Dogenpalast wenn du am Meer entlang läufst. Möglich das du dort auf der Brücke etwas Geduld brauchst, da der Andrang recht groß ist. Jeder will das beste Bild der Seufzerbrücke.

scala del bovolo, Venedig, Venezia, Italien, Sehenswürdigkeit,
Die Aussicht von der Scala del Bovolo

Die Scala del Bovolo

Die Scala del Bovolo ist meiner Meinung nach ein kleiner Geheimtipp. Ganz versteckt in einem Hinterhof zwischen den Gebäuden findest du diesen wunderschönen Turm. Sie soll die älteste Wendeltreppe überhaupt sein. Schon alleine der Blick auf das offene Treppenhaus ist richtig schön. Aber noch schöner ist es, die Wendeltreppe hinauf zu laufen.

 

Die Scala Contarini del Bovolo ist ein Teil eines größeren Gebäudes, dem Palazzo Contarini del Bovolo. Das Gebäude ist sehr alt und wurde im Stil der Gotik erbaut. Die Wendeltreppe erinnert ein wenig an ein Schneckenhaus. Am schönsten ist aber die obere Kuppel. Von dieser Aussichtsplattform hast du einen tollen Blick auf die umliegenden rot gedeckten Ziegeldächer der Stadt Venedig.

 

Tipp: Die Scala die Bovolo ist wirklich etwas versteckt. Der Markusplatz ist 300 Meter südlich und der Canal Grande 150 Meter nördlich. Als Orientierungspunkt ist die Filiale von H&M nicht weit. Oder du folgst den Wegweisern wenn du die Gasse Calle Locande hoch läufst dann bist du sehr nah dran. Auch Google Maps mit GPS ist eine gute Hilfe.

 

Die Adresse für Google Maps: Conte Contarina, del Bovolo, 30124 Venezia

Öffnungszeiten: Mo. bis So. 10 Uhr bis 18 Uhr

Eintrittspreis: 7 Euro pro Person

Der Buchladen Libreria Acqua Alta, Venedig, Venezia, Italien
Der Buchladen Libreria Acqua Alta

Der Buchladen Libreria Acqua Alta

Der schönste Buchladen der Welt, so nennt sich das Liberia Aqua Alta. Ich finde vor allem das er der interessanteste Buchladen ist den ich je gesehen habe.

 

In diesem Buchladen findest du Bücher, Bilder, Zeichnungen und Postkarten. Man hat das Gefühl der Laden ist ein einziges Chaos. Aber irgendwie hat es auch wieder eine Ordnung. Viele Bücher sind nicht einfach in irgendwelchen Regalen, sondern liegen herum oder sind in Venezianischen Gondeln oder Badewannen gestapelt. Im Hof gibt es eine Treppe die Hauptsächlich aus Büchern besteht. Das ist wirklich der totale Instagram Hotspot. Hier wird fürs Foto angestanden.

 

Aber es gibt noch mehr interessante Ecken. Eine Terrasse mit Blick auf einen Kanal. Hier kann man sitzen um ein Buch zu lesen. Das ist wahrscheinlich auch das Problem was der Buchladen hat. Durch die Nähe zum Kanal wird der Buchladen jedes Jahr vom Hochwasser heimgesucht. Aufgrund dessen auch die lustigen Behälter für die Bücher wie die Gondeln, Badewannen und Fässer. Diese sollen die Bücher vor dem Wasser schützen.

 

Der Buchladen Liberia Aqua Alta ist wirklich sehr speziell und total sehenswert. Zwischen all den Büchern laufen und schlafen dann auch noch Katzen. Also, einfach mal streicheln.

 

Adresse: Calle Lunga Santa Maria Formosa, 5176b, 30122 Venezia

Öffnungszeiten: Mo.- So. 9:15 Uhr bis 19:45 Uhr

Venedig bei Nacht, Venezia, Lagunenstadt, Italien
Venedig bei Nacht

Venedig bei Nacht

Venedig bei Nacht zu erleben ist ein einmaliges Erlebnis. Man hört und liest so oft von Touristenströmen die durch Venedig rollen. Und die Realität ist wirklich so. Venedig ist voll von Touristen. Und man kann es ihnen nicht verdenken. Die Stadt ist einfach einzigartig und wunderschön.

 

Nur wenn man das wahre Venedig einmal wirklich erleben möchte, dann kann ich es nur wärmstens empfehlen über Nacht zu bleiben. Wir waren zwei Nächste dort und das war für uns einfach perfekt.

 

Sobald die Sonne anfängt unter zu gehen werden auch die Touristen weniger. Viele sind nur als Tagestouristen unterwegs oder ihr Kreuzfahrtschiff liegt im Hafen. Aber alle Besucher die über Nacht bleiben, haben Venedig abends für sich.

 

An einem Abend haben wir uns mit einer Flasche Wein an einen der Kanäle gesetzt und den Gondolieri beim Schippern zugesehen. Am folgenden Abend haben wir uns Italienisches Gebäck und einen leckeren Lambrusco besorgt. Wir setzten uns auf eine der Stufen am Markusplatz. Ich kann gar nicht beschreiben wir schön und romantisch es war, beim Schlürfen des Weines, den Klängen der Orchester zu lauschen. Einfach nur unglaublich schön. Das kann ich dir wirklich von Herzen empfehlen! Du wirst es lieben!

Die Kirche San Barnaba, Indiana Jones, Venedig, Venezia, Italien,
Die Kirche San Barnaba

Kirche San Barnaba und Stadtteil Dorsoduro

Dieser Tipp ist für alle etwas, die die Filme der Indiana Jones Reihe kennen. Im dritten Film der Reihe taucht Indiana Jones auf der Suche nach dem heiligen Gral durch die Bibliothek in die Katakomben ab. So steigt Indiana aus einem Gullydeckel hervor. Direkt vor der Kirche San Barnaba. Den Gullydeckel gibt es in Wirklichkeit leider nicht und die Bibliothek ist tatsächlich eine Kirche. Aber als Indiana Jones Fan ist es schon mal toll hier gewesen zu sein.

 

Die Kirche San Barnaba befindet sich im Stadtteil Dorsoduro. Zu Fuß ist es zwar ein Stück zu laufen, aber es lohnt sich wirklich. Der Stadtteil ist ab vom Schuß der vielen Touristen und dadurch deutlich ruhiger. Die Kanäle sind hier genauso schön wie um den Canal Grande. Vielleicht sogar noch schöner weil man sich den Anblick nicht mit so vielen Menschen teilen muss. Definitiv deutlich einfacher beim Fotografieren.

 

Hier findest du auch viele Restaurants und Cafés. In diesen sitzen eindeutig mehr Einheimische als Besucher. Und bekanntlich sind ja die Restaurants am besten in denen Einheimische essen. Also, wenn du authentisch essen möchtest und noch um einiges günstiger, dann bist du hier richtig!

 

Adresse: Dorsuduro, 2771, 30123 Venezia

 

Ausblick vom Fondaco Dei Tedeschi, Kaufhaus, Venedig, Venezia, Canal Grande
Ausblick vom Fondaco Dei Tedeschi

Fondaco Dei Tedeschi - Aussichtsplattform

Das Fondaco Dei Tedeschi ist ein Kaufhaus der Luxusklasse und befindet sich direkt an der Rialto Brücke und dem Canal Grande. Hoch oben auf dem Dach gibt es eine tolle Aussichtsplattform von der man einen sehr schönen Ausblick hat. Man kann den Canal Grande von oben sehen und die vielen roten Dächer von Venedig.

 

Um auf die Plattform zu kommen musst du lediglich ins Kaufhaus rein und mit dem Aufzug ins oberste Stockwerk fahren. Oder du nimmst die Treppe. Aber... jetzt kommt ein großes Aber. Um auf die Plattform zu dürfen, musst du vorher eine Reservierung vornehmen. Der Eintritt ist zwar kostenlos aber die Besucherzeiten werden quasi in 15 Minuten getaktet. Das heißt, du reservierst eine Uhrzeit wann du die Dachterrasse besuchen möchtest. Du hast somit ein Zeitfenster von 15 Minuten um die Aussicht zu genießen. Dann sind die nächsten dran.

 

Ist eigentlich kein schlechtes System! Die Reservierung ist recht einfach vorzunehmen und du kannst dir das Ticket als PDF aufs Handy laden. Dann musst du es nur noch vorzeigen. Du solltest lediglich pünktlich sein, sonst verfällt dein Ticket. Aber die Aussicht lohnt sich wirklich, kann ich dir wirklich nur empfehlen.

 

Adresse: Calle del Fontego di Tedeschi, Venedig

Öffnungszeiten: Im Winter täglich von 9:30 Uhr bis 19:30 Uhr, im Sommer täglich 9:20 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Tipp: Auf der Webseite www.dfs.com kannst du dein Ticket buchen. Das solltest du mindestens einen Tag vorher machen.

Burano, bunte Insel, Venedig, Venezia
Burano

Die bunte Insel - Burano

Burano ist wirklich die bunteste Insel die ich je gesehen habe! Wenn man in Venedig ist sollte man Burano nicht auslassen.

Als wir uns auf unseren Venedig Trip vorbereiteten, haben wir im Internet viele Angebote für geführte Touren nach Burano gefunden. Diese Touren beinhalteten immer mehrere Stopps. Murano, Torcello und Burano. Mit jeweils einer Aufenthaltszeit von 30 bis maximal 40 Minuten pro Insel. Uns war sofort klar, dass das viel zu kurz ist. 

 

Deswegen haben wir unsere Tour auf eigene Faust gemacht. Und das ist super einfach! Wir wollten nur die Insel Burano sehen, daher war es perfekt. Selbst bestimmen wie lange man bleiben will und zurück fahren wenn man Lust hat. So war der Plan und das hat ohne Probleme geklappt.

 

Was du dazu brauchst ist nur ein Tages Ticket für die Vaporetto. Dann kannst du ganz einfach mit der Fähre nach Burano fahren. An der Haltestelle Fondamente Nove "B" kannst du in die Linie 12 einsteigen. Auf der Fahrt nach Burano hält die Fähre auch an den Inseln Murano und Torcello. Also hättest du auch die Möglichkeit dort auszusteigen und später die nächste Fähre zur nächsten Insel zu nehmen. Ist dann aber auch zeitintensiver wenn du nicht so viel Zeit zur Verfügung hast.

 

Die Fahrt bis zur Insel Burano dauert ca. 40 Minuten. Dort angekommen kannst du sofort loslegen und in die bunten Straßen eintauchen. Das ist so toll! Jedes Haus hat eine andere Farbe und manche sind sogar hübsch mit Blumen geschmückt. Egal in welche Straße du abbiegst es wird bunter und bunter. Der komplette Ort ist einfach nur bunt. Aber Burano ist nicht nur bekannt für die bunten Fischerhäuschen, sondern auch für den frischen Fisch der dort in den Restaurants serviert wird. Im Museo del Merletto kannst du dir eine Ausstellung über die Entwicklung der Spitzenstickerei anschauen. Auch der schiefe Kirchturm der Kirche aus dem 17. Jahrhundert ist sehenswert.

 

Sobald es dich zurück nach Venedig zieht, kannst du dann wieder mit der Fähre zurück nach Venedig fahren. Dazu musst du nur wieder an die Anlegestelle an der du angekommen bist. Auf der Anzeigetafel kannst du dann die Zeit raus suchen, wann die Fähre zurückgeht. Also alles ganz einfach!

 

Kosten: Für die Fähre nach Burano benötigst du nur ein Tagesticket für die Vaporetti. Dieses kostet 20 Euro. Das Ticket ist gültig ab der ersten Entwertung. Ab dann kannst du es 24 Stunden in ganz Venedig für alle Vaporetti nutzen, sooft du möchtest.

 

Haltestelle in Venedig: Fondamente Nove "B" Linie 12

Haltestelle Tronchetto in Venedig, Parken in Venedig, Vaporetto
Haltestelle Tronchetto in Venedig

Parken in Venedig und die Vaporetti

Wie schon erwähnt hat Venedig keine Straßen, sondern nur Wasserkanäle. Das heißt du musst dein Auto draußen lassen. Aber das ist überhaupt kein Problem. Vor Venedig gibt es riesige Parkhäuser in denen du dein Auto gut unter bekommst.

 

Perfekt dafür ist das Parkhaus Tronchetto. Im Parkhaus gibt es mehrere Tarife, je nach Dauer der Aufenthaltszeit.

Die ersten beiden Stunden kosten 3 Euro

Von 2 bis 4 Stunden kosten 5 Euro

Von 5 bis 24 Stunden kosten 21 Euro

Jeder weiterer Tag kostet 21 Euro.

Dein Auto steht hier wirklich sicher und es war alles okay als wir nach zwei Tagen unser Auto wieder abgeholt haben.

 

Von hier aus kannst du mit den Wassertaxis, die Vaporetti, nach Venedig rein fahren. Die Tickets hierfür kannst du direkt im Parkhaus Tronchetto kaufen oder an der Anlegestelle des Vaporetto.

Ein Tagesticket kostet 20 Euro

Ein 2-Tagesticket kostet 30 Euro

Ein 3-Tagesticket kostet 40 Euro

Ein 7-Tagesticket kostet 60 Euro

Eine Einzelfahrt kostet 7,50 Euro (gültig 75 Minuten)

Die Tickets sind für alle Vaporetto Linien innerhalb Venedig gültig. Du musst dein Ticket vor jeder Fahrt entwerten. ebenso kannst du das Ticket verwenden um nach Murano, Burano, Torcello, Lido, Punta Sabbioni, Chioggia hin und zurückzufahren.

 

Das ist super praktisch und du kannst dein Ticket für den Zeitraum seiner Gültigkeit sooft benutzen wie du es möchtest.

 

Tipp: Wenn du zur Hochsaison (März bis November) nach Venedig reist, kannst du die Tickets für das Vaporetto auch online im Voraus bestellen. Dann kannst du Wartezeiten umgehen. Auf www.Venedig.com kannst du dies tun.

Wir waren Mitte September dort und hatten keinerlei Wartezeiten fürs Parkhaus und auch nicht für den Ticketkauf fürs Vaporetto. Es ging alles sehr schnell. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es in den Ferienzeiten deutlich voller ist.

Sparen in Venedig

Venedig ist definitiv kein billiges Pflaster. Mit diesen paar Tricks kannst du den einen oder anderen Euro sparen.

Fangen wir mal mit den Getränken an. Stell dir vor der Tag ist sonnig und heiß, du schwitzt und natürlich meldet sich da der Durst. Überall gibt es Stände und Kioske an denen du Getränke kaufen kannst. Da kostet eine Cola 0,5 Liter gleich mal 3,50 Euro. Das ist gut teuer!

Wie wäre es, wenn du vor deiner Sightseeing Tour noch mal in den Coop Supermarkt abbiegst? Dort kosten die Getränke ein Drittel. Zum Beispiel die genannte Cola 0.5 Liter kostet dort 0.95 Cent. Deck dich doch hier ein. Das hast du bei einem Durstanfall sofort etwas zur Hand und musst nicht die überteuerten Getränke kaufen.

 

Vielleicht hast du auch schon mal etwas von Coperto gehört? Das ist die Gebühr im Restaurant fürs Gedeck. Das hat also nichts mit dem Trinkgeld zu tun. Das darfst du noch selber bestimmen. Es gibt Restaurants die damit werben, dass sie keine Gebühr erheben. Aber in Restaurants in denen das nicht ausgeschildert ist zahlst du diese Gebühr sobald du dich entschieden hast in einem Restaurant hinzusetzen. Wenn du also nur einen kleinen Snack zu dir nehmen möchtest, warum das ganze nicht mitnehmen und an einem der Kanäle essen?

In einem Restaurant wollten wir eigentlich nur ein Sandwich essen und haben uns verleiten lassen auf den einfachen Bistro Stühlen Platz zu nehmen. Die Rechnung war durch das Coperto 4 Euro teurer pro Person. Muss echt nicht sein!

 

Ganz schlimm ist es auf dem Markusplatz. Dort hast du in den Restaurants auch ein Live Orchester. Die Live Musik zahlst du in einer Extra Gebühr auch mit. Also Coperto und die Gebühr für die Musik. Das wird dann vielleicht der teuerste Kaffee deines Lebens. Oder du entscheidest dich dazu der Live Musik einfach so zu lauschen. Also ohne sich ins Restaurant zu setzen.

 

Mit diesen Tipps kannst du definitiv einige Euro sparen!

 

 


Fazit: Venedig ist eine tolle Stadt und dazu noch einzigartig! Ich möchte auf jeden Fall wieder dorthin. Auch wenn die Stadt viel besucht wird hat mich das keinesfalls abgeschreckt. Man sollte vielleicht nicht gerade zu den Ferienzeiten seine Reise nach Venedig planen, sofern möglich.

Definitiv ist es empfehlenswert ein oder zwei Nächte dort zu bleiben. Dann kann man die Stadt so richtig genießen. Venedig ist einfach toll!

Warst du schon in Venedig? Wie hat es dir gefallen? Hinterlasse mir doch einen Kommentar!

 

 

Liebe Grüße

 

 

 

Katrin

 

 

- 18. Oktober 2019 -

Kommentare: 3
  • #3

    Lisa (Montag, 21 Oktober 2019 08:28)

    Liebe Katrin,

    vielen Dank für diesen tollen Bericht. Da bekommt man ja noch mehr Lust darauf, diese schöne Gondelstadt zu besuchen. Ich wollte da schon immer hin! Bisher hat es leider noch nie geklappt.

    Liebe Grüße
    Lisa

  • #2

    Kerstin (Samstag, 19 Oktober 2019 23:07)

    Liebe Katrin,

    ich war selber bereits zwei Mal in Venedig, allerdings nur als Tagesausflug und ich glaube, ich sollte mir die tolle Stadt definitiv nochmal in Ruhe anschauen. Deine Fotos und Tipps finde ich echt toll. Vor allem auch, wo man sein Auto unterbringt, finde ich gut zu wissen. Wobei ich vermutlich ab München sogar mit dem Zug nach Venedig fahren könnte.
    Was mir übrigens sehr in Erinnerung geblieben ist, ist das grandiose Eis, das wir in irgendeiner der kleinen Gassen gegessen haben �

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • #1

    Michelle (Samstag, 19 Oktober 2019 21:31)

    Hey Katrin,
    Ich war als Kind zuletzt in Venedig. Bisher hat es mich dort nicht mehr hingezogen, aber deine Bilder haben anderes bewirkt. � Ich habe direkt Lust dorthin zu fahren.
    Was mich am meisten beeindruckt hat in deinem Beitrag war die Bücherei. Einfach toll. Ist mal was anderes.
    Mal sehen, wann ich das nächste mal in Venedig bin. :-)
    Liebe Grüße