Das sind die schönsten Orte in Thailand - Empfehlungen von Reisebloggern

Maya Bay, Thailand, Schönste Orte Thailand, Strand, Phi Phi Inseln
Koh Phi Phi- Bild von Kofferontour

Thailand - ein wunderschönes Reiseziel im fernen Asien. Das Land steht für satt Grüne Vegetation, freundliche Menschen und eine Kultur voller Bräuche. Nicht zu vergessen den Duft der Gewürze der in den Straßen liegt und das immer leckere Essen dort. Die Schärfe kann dir die Tränen in die Augen treiben.

 

Urlaub in Thailand ist nicht nur etwas für Backpacker. Auch Familien und Paare fühlen sich dort sehr wohl. Das liegt sicher auch an der unaufdringlichen Art der Thailänder und das die Atmosphäre dort so ungezwungen ist. Thailand bietet so viele Möglichkeiten Erholung und Entspannung zu finden. Wunderschöne Strände laden zu Spaziergängen ein oder Landestypische Nachtmärkte um kulinarische Gaumenfreuden zu probieren.

 

Da Thailand so unglaublich viele tolle Orte zu bieten hat, habe ich meine Reiseblogger Kollegen gefragt welche Orte sie empfehlen können und was ihnen dort am meisten gefallen hat. Wenn du also gerade erst am Anfang mit deiner Thailand Reise Planung bist, wird dir dieser Artikel helfen die schönsten Orte in Thailand zu finden.

 

Thailand, Koh Lanta, Schönste Orte Thailand, Reiseblog, Reiseblogger
Koh Lanta / Foto von Jürgen und Martina von placesofjuma.com
Thailand, Koh Lanta, Schönste Orte Thailand
Koh Lanta / Foto von Jürgen und Martina von placesofjuma.com

Koh Lanta

                                                                  Koh Lanta / Fotos und Text von Jürgen und Martina von placesofjuma.com

Einer unserer liebsten Plätze in Thailand ist die wunderschöne Insel Koh Lanta. Diese Inselperle liegt im Süden des Landes, genauer gesagt an der Westküste der Andamanen See. Seit jeher ein beliebter Spot für Backpacker. Auch heute ist sie noch  ein begehrtes Ziel für Individualreisende aus aller Welt. Als Teil der Mu-Ko-Lanta-Nationalparks verzaubert diese ruhige Insel mit wunderschöner Natur, kilometerlangen Traumstränden, mit unzähligen kleinen, versteckten Buchten und tiefem Dschungel mit Höhlen und Wasserfällen.

Darüber hinaus lieben wir das entspannte Hippie-Flair auf Koh Lanta. An den Stränden finden sich gemütliche Strandbars, in denen du, mit einem Cocktail in der Hand, die wohl schönsten Sonnenuntergänge Thailands bestaunen kannst.

Richtig interessant ist aber auch ein Abstecher zur Koh Lanta Old Town, bei der man ein noch authentisches Altstadtambiente erleben kann. An diesem gemütlichen Ort erwarten dich wunderschöne, alte Holzhäuser direkt am Meer, sehr gute Fischrestaurants und viele bunte und originelle Läden zum Shoppen.

Ein weiteres Highlight befindet sich ganz im Süden Koh Lantas beim Leuchtturm. Dort auf der Insel erlebst du den Nationalpark von seiner schönsten Seite: Hier badest du an einsamen Stränden, kannst Wanderungen durch den Dschungel unternehmen und entdeckst, mit etwas Glück, sogar wilde Affen!

Phi Phi Island, Insel, Thailand, Schönste Orte Thailand.
Phi Phi Island - Fotos von Ines und Thomas von gindeslebens.com
Thailand, Phi Phi Island, Insel, Schönste Orte Thailand,
Phi Phi Island - Fotos von Ines und Thomas von gindeslebens.com

Phi Phi Island

                                                                                          Phi Phi Island - Fotos und Text von Ines und Thomas von gindeslebens.com

Bei einem Thailand Besuch stehen bei vielen speziell die Phi Phi Inseln auf dem Programm. Wir würden euch empfehlen ein Hotel am Long Beach zu buchen. Dieser ist zwar ein Stück entfernt von der Tonsai Bay, aber dafür umso schöner und ruhiger. Der Grund für viele Touristen auf die Phi Phi Inseln zu reisen, ist die aus dem Film "The Beach" bekannte Maya Bay. Leider musste diese jedoch aufgrund der zahlreichen Besucher gesperrt werden und kann momentan wohl immer noch nicht besucht werden. Man kann auf den Phi Phi Inseln auch einiges unternehmen.

 

Unser persönliches Highlight war der Ausflug zum Monkey Beach, einem kleinen Strandabschnitt, an dem man die Affen sogar beim Baden beobachten kann. Die Wai King Höhle oder auch Viking Höhle durfte man früher wohl auch betreten, diese ist aber mittlerweile für Touristen ebenfalls gesperrt. Aber auch beim Vorbeifahren mit dem Boot ist sie sehr beeindruckend.

 

Man kommt vom Long Beach auch in die belebtere Tonsai Bay, wo sich zahlreiche Hotels, Shops und Restaurants aneinanderreihen. Der Fußweg ist machbar, aber auch sehr abenteuerlich. Eine Alternative sind die Bootstaxis, aber dabei muss man sich vorab erkundigen, wie die Gezeiten sind und ob die Hin und Rückfahrt auch möglich ist. Auf jeden Fall ein kleines Abenteuer.

 

Koh Phangan, Thailand, Schönste Orte Thailand, Strand
Koh Phangan - Fotos von Corinna von reisefunken.de
Koh Phangan, Thailand, Schönste Orte Thailand, Viewpoint
Koh Phangan - Fotos von Corinna von reisefunken.de

Koh Phangan

                                                                                        Koh Phangan - Fotos und Text von Corinna von reisefunken.de

Koh Phangan ist eine wunderschöne Insel im Golf von Thailand und liegt zwischen den beiden Inseln Koh Samui und Koh Tao. Daher bietet sie sich super zum Inselhopping in Thailand an, auch wenn du zum ersten Mal in Thailand unterwegs bist.

 

Auf Koh Phangan kannst du ein bisschen ursprünglicheres Thailand kennenlernen und du findest hier viele Yoga Retreats, einfache Unterkünfte, aber auch schicke Hotels. Bekannt ist die Insel für die legendäre Full-Moon-Party, die einmal im Monat am Strand von Haad Rin stattfindet. Doch auch wenn du kein Freund solch riesiger Partys bist, gibt es auf Koh Phangan den richtigen Ort für dich. Insbesondere im Norden ist die Insel sehr ruhig und familienfreundlich.

 

Wir haben in wenigen Tagen einige traumhaft schöne Strände im Norden von Koh Phangan erkundet. Besonders gut hat uns dabei der Haad Khom Beach gefallen. Dieser Strand ist in einer kleinen Bucht gelegen, in der sich nur einige wenige Bungalows befinden und es sehr ruhig ist. Der Haad Khom Beach ist von Palmen gesäumt und das Meer ist kristallklar.

 

Neben zauberhaften Stränden kannst du auf Koh Phangan natürlich auch verschiedene Viewpoints und Wasserfälle mit toller Aussicht entdecken.

Koh Phayam, Thailand, Strand, Schönste Orte Thailand,
Koh Phayam - Fotos von Nicole und Markus von einmalmitalles.at
Kho Phayam, Thailand, Schönste Orte Thailand, Strand
Koh Phayam - Fotos von Nicole und Markus von einmalmitalles.at

Kho Phayam

                                                                     Koh Phayam - Fotos und Text von Nicole und Markus von einmalmitalles.at

Nach vielen Thailand Reisen ist Kho Phayam noch immer unsere Lieblingsinsel. Zum Glück ist diese kleine Insel nahe Ranong noch komplett vom Massentourismus verschont geblieben. Vielleicht liegt es daran, dass es keine richtigen Straßen und somit keine Autos gibt? Und so wird schon deine Anreise vom Hafen zur Unterkunft ein kleines Abenteuer, denn dein Gepäck wird einfach auf ein Motorrad Taxi geschnallt und u nimmst hinter dem Fahrer Platz, los gehts! Die meisten Unterkünfte sind eher einfach gehalten und werden direkt von den Inselbewohnern betrieben.

 

Es gibt zwei Hauptstrände auf der Insel: Long Beach und Buffalo Bay. Aber auch kleinere Strände warten darauf entdeckt zu werden. Miete dir einfach für rund 5 Euro am Tag ein Moped und düse quer über die Insel. Da der Verkehr sehr überschaubar ist und nur Einspurige unterwegs sind, ist die Insel auch für Fahranfänger geeignet. Eine kleine Sehenswürdigkeit am Buffalo Bay ist die Hippie Bar. Hier wurde aus Treibgut und Holz eine Bar gebaut, die Ihresgleichen sucht. Viele kleine Buchten auf zwei Etagen bieten Sitz- und Liegemöglichkeiten. Da bietet sich eine leckere Kokosnuss oder ein kühles Bier hervorragend an. Hier genießt du du auch wunderschöne Sonnenuntergänge. Erwarte aber keinen großartigen Service. Der Name der Hippie Bar ist bei den Kellnern auch Programm.

 

Nicht nur die hübschen Strände und die wenigen Touristen, sondern auch die authentischen Restaurants machen die Insel perfekt! Kho Phayam versprüht einen ganz eigenen entspannten Charme, den wir noch nirgends anders in Thailand verspürt haben. Wenn du also Entschleunigung gepaart mit leckerem Essen und hübschen ruhigen Stränden suchst, dann können wir dir unser kleines Paradies nur empfehlen. Wir hoffen, dass du so bleibst wie du bist, wunderbares Kho Phayam!

Ayyutthaya, Thailand, Schönste Orte Thailand, Tempel
Ayutthaya - Fotos von Henrik von fernweh-koch.de
Ayutthaya, Thailand, Schönste Orte Thailand, Bäume, Tempel
Ayutthaya - Fotos von Henrik von fernweh-koch.de

Ayutthaya

                                                                                  Ayutthaya - Fotos und Text von Henrik von fernweh-koch.de

 

Für viele Südostasien-Backpacker und Thailand-Reisende ist Bangkok der internationale Dreh- und Angelpunkt. Wer ein paar Tage in der Hauptstadt verbringt, sollte unbedingt auch einen Abstecher in die alte Hauptstadt des Königreichs Ayutthaya machen.

Das heutige UNESCO-Weltkulturerbe liegt etwa 80 Kilometer nördlich von Bangkok auf einer Insel zwischen dem Fluss Chao Phraya und dessen Nebenflüssen Pasak und Lopburi. Die Anreise nach Ayutthaya ist vergleichsweise komfortabel und erfolgt am besten mit dem Zug, der für die Strecke ca. 1,5 Stunden benötigt und je nach Zugklasse zwischen 20 und 70 Bath kostet.

 

Vor Ort könnt ihr euch am besten im Hostel oder bei einem der Fahrrad-Shops ein Rad mieten, um die weit verstreuten Tempelanlagen zu erkunden. Die meisten Tempel sind im weitläufigen Geschichtspark zu finden, u.a. der Wat Mahathat mit dem in einem Feigenbaum eingewachsenen Buddha-Kopf sowie der Wat Phra Si Sanphet und der Königspalast.

Wer mehr Zeit und Lust hat sollte unbedingt auch einige Tempel und Sehenswürdigkeiten auf der anderen Flussseite besuchen. Denn hier gibt es beispielsweise einen weiteren eingewachsenen Buddha-Kopf im Wat Nha Phra Men. Von dort aus könnt ihr ganz bequem mit dem Rad zum sogenannten Time-Gate radeln, einem von Baumwurzeln umschlungenen Tor.

 

Für die Foodies bietet sich zum Ende des Tages noch der Bang Lan Nachtmarkt an, auf dem man vor allem viel Fisch bekommen kann, aber auch lokale Spezialitäten wie die Boat Noodles, die ursprünglich direkt auf einem Boot zubereitet und verkauft wurden.

 

Koh Kut, Thailand, Schönste Orte Thailand, Strand, Tipps
Koh Kut - Fotos von Karina von awesome-places.de
Koh Kut, Thailand, Schönste Orte Thailand, Strand, Strände, tipps
Koh Kut - Fotos von Karina von awesome-places.de

Koh Kut

                                                                                  Koh Kut - Fotos  und Text von Karina von awesome-places.de

 

Die traumhafte Insel Koh Kut (auch Koh Kood geschrieben) ist mein absoluter Favorit in Thailand, wenn es um Karibikfeeling geht. Türkises Wasser, weiße Strände und paradiesische Stimmung sorgen wirklich für unvergessliche Momente.

Die Insel liegt im Südosten von Thailand und ist ca. 1,5 Stunden mit dem Schnellboot von Koh Chang entfernt. Ein Besuch der Inseln Koh Kut und Koh Chang lässt sich also perfekt verbinden. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis April in der Trockenzeit.

Ich war bisher schon zwei Mal dort und von Massentourismus ist zum Glück immer noch nichts zu spüren. Daher ist die Insel noch ein richtiger Geheimtipp. Wenn du also etwas Ruhe im Paradies suchst, bist du hier genau richtig.

 

Das macht Koh Kut so besonders.

 

Mich faszinieren immer wieder die unglaublich schönen Strände mit weißem Sand und klarem, Türkisen Wasser. Du findest dort überall paradiesische Schaukeln, die sich perfekt zum Seele baumeln lassen und für schöne Fotos anbieten. Meine Lieblingsstrände sind der Klong Chao Beach und der Thaphao Beach, da ich sie besonders karibisch finde. An diesen Stränden würde ich dir auch empfehlen, eine Unterkunft zu suchen.

Rund um Koh Kut kannst du auch sehr gut schnorcheln oder tauchen. Auf der Insel kannst du noch zu Wasserfällen wandern, kleinere Tempel besichtigen und einfach die pure Natur erleben.

 

Chiang Mai, Thailand, Schönste Orte Thailand, Tempel, Tipps
Chiang Mai - Fotos von Jasmin von vakuya.com
Chiang Mai, Thailand, Schönste Orte Thailand, Lichterfest
Chiang Mai - Fotos von Jasmin von vakuya.com

Chiang Mai

                                                                Chiang Mai - Fotos und Text von Jasmin und Valentin von vakuya.com

 

Wir sind 2 Monate durch Thailand gereist und für uns ist der absolut schönste Ort in Thailand Chiang Mai. Das liegt vor allem an der wunderbaren Kultur und der Abwechslung, die der Ort bietet. Du kannst dir unzählige wunderschöne Tempel anschauen, es gibt Parks und tolle Märkte mit leckerem Streetfood und den besten Shakes des Landes.

 

Zudem findet in der Zeit von Oktober bis November in Chiang Mai das alljährliche Lichterfest Loy Krathong und Yi Peng statt. Bei diesem Lichterfest lassen die Menschen Laternen in die Lüfte steigen und schreiben ihre Wünsche für das neue Jahr darauf. Zudem werden Flöße aus Bananenstauden auf die Flüsse gelassen und es gibt viele weitere Bräuche, die dieses Fest besonders machen. Für uns war das Lichterfest in Chiang Mai eins der schönsten Ereignisse auf der Reise durch Thailand. Dieses Fest hat uns zu Tränen gerührt und war einfach magisch.

 

Bei dem Loy Krathong Festival in Chiang Mai fahren außerdem bunt geschmückte, leuchtende Wagen durch die ganze Stadt und es sieht einfach unglaublich aus. Zudem gibt es auch Zeremonien mit Lichtern, die du nicht verpassen solltest. Auch die Natur und Tierwelt in und um Chiang Mai sind atemberaubend schön.

 

Wir haben eine Tour mit Elefanten gemacht – dabei solltest du aber immer darauf achten, dass die Elefanten frei leben können. Wir können die Tour im Chiang Mai Mountain Sanctuary bedenkenlos weiterempfehlen. Chiang Mai ist einer der abwechslungsreichsten Orte, die wir in Thailand erlebt haben und genau deshalb ist Chiang Mai unser Lieblingsort in Thailand!

 

Nachtmärkte, Thailand, Schönste Orte Thailand, Essen in Asien
Nachtmärkte - Fotos von Daria von konpasude.de
Nachtmärkte, Thailand, Schönste Orte Thailand, Essen in Asien
Nachtmärkte - Fotos von Daria von konpasude.de

Nachtmärkte in Thailand

                                                       Nachtmärkte - Fotos und Text von Daria und Thomas von konpasu.de

Nachtmärkte gehören für mich zu Thailand wie der Strand, der Königspalast in Bangkok und das Meer. Egal wo genau du in Thailand bist, irgendwo findest du zumindest einen Nachtmarkt, manche Orte haben sogar mehrere. Die Nachtmärkte sind eine perfekte Möglichkeit um das thailändisches Essen kennenzulernen. Kulinarisch gibt es so ziemlich alles, was man auf der thailändischen Speisekarte findet. Es gibt gegrillte Sachen, Pad Thai, Meeresfrüchte, Curry, Suppen, Nudelgerichte, Obst und vieles mehr. Du kannst dich einfach von Stand zu Stand durchprobieren und direkt bei der Zubereitung deines Gerichts zuschauen. Dazu kannst du einen frisch gepressten Fruchtsaft oder ein Bier von einem anderen Stand holen. Bei manchen Nachtmärkten kann man ein bisschen Shoppen und Souvenirs und anderen Krimskrams kaufen.

 

Ich mag die Nachtmärkte in Thailand besonders gerne, weil sie eine Riesen Auswahl an thailändischen Essen haben und man sich nicht vorher entscheiden muss, was es am Abend zum Essen gibt. Man geht hin, schaut alle Stände durch, beobachtet die Köche und entscheidet sich für das Beste. Das ist eine perfekte Abendbeschäftigung für fast jeden Abend. Es wird nie langweilig, weil du immer neu Gerichte zum Essen auf einem Nachtmarkt entdeckst.

 

 

Phuket, Thailand, Reisen, Urlaub, Strand, Strände
Phuket - Fotos von Claudia von globusgefluester.net
Phuket, Thailand, Strand, Strände, Reisetipps, Reiseblog
Phuket - Fotos von Claudia von globusgefluester.net

Phuket

                                                                                       Phuket / Fotos und Text von Claudia von globusgefluester.net

Phuket ist eine von Thailands meistbesuchte Inseln und die meisten kommen, um Partys zu feiern. Vor allem der Patong Beach wird regelmäßig zum Ballermann Südostasiens. Phuket kann aber auch anders – und wir sind wirklich froh, diese Seite der Insel kennengelernt zu haben. Denn wenn wir nicht dort zum Surfen hingefahren wären, hätten wir diese Insel wahrscheinlich nie besucht. Man muss jedoch dazu sagen, dass wir in der Regenzeit dort waren, weshalb sich auch nur wenige Touristen dort aufgehalten haben. Zudem hatten wir auch noch Glück mit dem Wetter, denn es hat trotz besagter Regenzeit nur äußerst selten geregnet.

 

Die Sehenswürdigkeiten sind theoretisch an einem Tag mit dem Roller fahrbar, perfekt wäre allerdings mindestens eine gute Woche auf der Insel. Unsere Höhepunkte sind der Kao Phra Thaeo Park, der Kata Beach und generell der Südosten der Insel. Bei den Unterkünften ist das Amatara Wellness Resort besonders erwähnenswert. Nicht ganz billig, aber das schönste Hotel in dem wir bis jetzt nächtigen durften!

Aber warum eigentlich Phuket? Nun, es ist ein wirklich guter Einstieg für Thailand und Südostasien im Allgemeinen. Der Tourismus ist zwar allgegenwärtig, jedoch kann man auch seine Ruhe haben, wenn man in der Nebensaison reist. Außerdem ist der Kata Beach in Phuket wohl einer der besten Surfspots Thailands, denn gerade für Anfänger ist dieser definitiv zu empfehlen.

Pai, Thailand, Reisen, Natur,
Pai - Fotos von Chis von nestingnomads.de
Pai, Thailand, Reisen, Urlaub, backpacker
Pai - Fotos von Chris von Nestingnomads.de

Pai

                                                                                 Pai - Fotos und Text von Chris von nestingnomads.de

Pai ist ein kleines Örtchen in den Bergen Nordthailands, etwa 3 Stunden und 762 Kurven von Chiang Mai entfernt - auf Letzteres wird man auf unzähligen T-Shirts und Postkarten in der Walking Street verwiesen. Besagte Walking Street ist abends ein toller Ort zum Schlendern und Schlemmen, besonders ans Herz legen möchten wir Besuchern den Burmesischen „Tea Leaf Salad“.

 

Die Hauptmotivation Pai zu besuchen ist die Natur, auf 500m liegend ist Pai umgeben von Bergen die auf bis zu 1800m ansteigen. Es gibt schöne Wasserfälle wie den „Mo Paeng“ und atemberaubende Sonnenuntergänge wie z.B. am „Pai Canyon“ oder am „White Buddha“. Was ihr unserer Meinung nach in den Wintermonaten auf keinem Fall verpassen solltest ist ein morgendlicher Ausflug zum „Yun Lai Viewpoint“ – die Sonne kommt über die östliche Bergkette, das Tal ist vom Nebel bedeckt und dazu eine heiße Tasse Tee gegen die Kälte, in Dezember und Januar fällt das Thermometer Nachts regelmäßig unter 10 Grad. Tropen mal anders, in warmer Jacke und Wollmütze!

 

Beste Jahreszeit für den Besuch Pais ist von Oktober bis Ende Januar, danach ist von Februar bis Mai leider Rauchsaison mit ungesunder Luft und wenig Fernsicht, ab April dann wüstenähnlich trocken und heiß bei bis zu 42 Grad. Schön wird es dann wieder mit dem Einsetzen der Regenzeit im Juni.

Koh Tao, Thailand, Reisen, Tipps, Reiseblog
Koh Tao - Fotos von Jaqueline von reiseritis.de
Koh Tao, Thailand, Reisen, Tipps
Koh Tao - Fotos von Jaqueline von reiseritis.de

Koh Tao

                                                                     Koh Tao - Fotos und Text von Jacqueline von reiseritis.de

Koh Tao liegt im Golf von Thailand und ist die kleinste bewohnte Insel in dieser Region. Früher wurde sie sogar als Gefängnisinsel genutzt. Wegen ihrer nahen Korallenriffe ist Koh Tao heute besonders bei Tauchern beliebt, auch Schnorcheln macht hier viel Spaß. Das schönste, das Koh Tao zu bieten hat, sind (neben der kunterbunten Unterwasserwelt) die vielen Strände. Fast überall kann man kleine Buchten mit weißem Sand und bunten Fischen im Meer entdecken. Zwar bist Du durch den gestiegenen Tourismus an diesen Buchten nicht mehr alleine, schön sind die Buchten aber trotzdem. Tipp: Frühmorgens ist meist nichts los an den Stränden.

 

Abgesehen vom Meer und den Stränden gibt es auf Koh Tao wenig zu erkunden. Was uns noch sehr gefallen hat, waren die verschiedenen Viewpoints. Besonders sehenswert ist der John Suwan Viewpoint. Die Aussicht siehst Du auf dem Bild. Allerdings ist der Aufstieg eher eine Kletterpartie als ein gemütlicher Wanderweg. Am Ende musst Du nämlich mithilfe eines Seils auf die großen Steine klettern.
Doch die Strapazen lohnen sich: Oben angekommen wirst Du mit einem beeindruckenden Ausblick belohnt. Allerdings gibt es hier auch keine Absperrungen oder eine Plattform, also Vorsicht.

 

Bangkok, Thailand, Sehenswürdigkeiten, Wat Arun
Bangkok - Fotos von childandcompass.com
Bangkok, Thailand, Sehenswürdigkeit, Airplane
Bangkok - Fotos von childandcompass.com

Bangkok

                                                                                  Bangkok - Fotos und Text von Isabel von childandcompass.com

Bangkok als eine der beliebtesten Metropolen und Drehkreuz in Südostasien darf bei uns als Zwischenhalt in unsere Lieblingsländer auf keiner Reise fehlen.
Die thailändische Hauptstadt bietet neben Tempeln, Garküchen und Märkten auch urbane Orte.
Einer der beliebtesten Lost Places in Bangkok ist der Airplane Graveyard, ein von Einheimischen verwalteter Flugzeugfriedhof fernab der touristischen Hotspots und nur mit dem Boot auf einem der kleinen Klongs zu erreichen.
Bangkok ist aber vor allem eins: flexibel. Hier findest du indisches Naan neben Dönern, Thaifood und chinesischen Delikatessen sowie hippe Brunchcafés und Foodcourts in den großen Shopping-Mals.
Die relevanten Sehenswürdigkeiten entdeckst du auf eigene Faust mit dem Tuk Tuk, entlang der gut ausgebauten Skytrain Strecke oder auf einer Flussfahrt über den Chao Phraya River. 
Der Königspalast zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, auch wenn er mittlerweile touristisch überlaufen ist, gehört er zum Pflichtprogramm.
 
Auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses findest du einen der schönsten Tempel der Stadt: Wat Arun, auch Tempel der Morgenröte genannt.
Bangkok ist das optimale Reiseziel, um den Trubel einer südostasiatischen Großstadt kennenzulernen und ohne dabei auf Infrastruktur und Komfort verzichten zu müssen.
Chicken Tempel, Thailand, Sehenswürdigkeiten, Provinz
Chicken Tempel - Fotos von weltreiseforum.com
Einsamer Strand, Thailand, Sehenswürdigkeit, Nakhon si Thammarat
Einsamer Strand - Fotos von weltreiseforum.com

Nakhon Si Thammarat

                                                                   Nakhon Si Thammarat - Fotos und Text von Oliver von weltreiseforum.com

Schön, und nicht überlaufen: Diese Kombination lässt sich in Thailand nicht immer ganz leicht finden. Vor allem nicht im Süden, der mit seinen grandiosen Ständen Urlauber aus der ganzen Welt anzieht. Die Provinz Nakhon Si Thammarat bildet da eine löbliche Ausnahme.

Das ist eigentlich überraschend. Denn sie befindet sich gerade gegenüber von Ko Samui. Wer mit der Fähre auf die allseits bekannte Ferieninsel übersetzt, der fährt direkt an den leeren Traumständen der Provinz vorbei.

 

Doch Nakhon Si Thammarat hat mehr zu bieten als einfach leere Strände. Man kann sich zum Beispiel per Boot zu den vorgelagerten Inseln fahren lassen. Da ist zwar noch weniger los, aber mit etwas Glück sieht man einen der seltenen rosa Delfine.

Höhlen und Wasserfälle gibt es natürlich auch. Die hübschen Landschaften des Nationalpark Khao Luang lassen sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Ausgefallener ist die mehrtägige Wanderung zum namensgebenden Gipfel.

 

Kulturliebhaber finden in der Provinzhauptstadt mit dem Wat Phra Mahathat einen der wichtigsten Tempel des Landes. Er ist deswegen überregional bekannt, weil sich in seinem Innern eine Zahn-Reliquie des Buddhas befinden soll. Der Tempel gibt auch optisch einiges her: Der hohe Hauptchedi ist von einem regelrechten Wald kleiner Türme umgeben.

Mein persönlicher Lieblingsort ist aber der Hühnertempel Wat Chedi Ai Kai. Wer hier um etwas bittet, bringt eine kleine Hühnerfigur mit, die er irgendwo auf dem Gelände abstellt. In der Regel sind die handgroß, teilweise aber auch mehrere Meter. Über die Jahre ist hier ein regelrechtes Meer an Tierfiguren entstanden. Schräg und faszinierend.

 

 

Thailand, Koh Nang, Yuan, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Insel, Strand
Koh Nang Yuan - Fotos von thelinkforlife.com
Koh Nang Yuan, Thailand, Insel, Sehenswürdigkeit
Koh Nang Yuan - Fotos von thelinkforlife.com

Koh Nang Yuan

                                                                  Koh Nang Yuan- Fotos und Text von Jasmin und Simon von thelinkforlife.com

 

Während unserer dreieinhalbwöchigen Thailand-Reise 2017 war die kleine Insel Koh Nang Yuan definitiv einer der schönsten Orte auf unserer Reise. Die kleine Insel liegt nur unweit von Koh Tao entfernt und befindet sich in privatem Besitz, weshalb du bei der Ankunft eine Eintrittsgebühr von 100 Baht pro Person bezahlen musst.

 

Vom Mae Haad oder Sairee Beach auf Koh Tao findest du am Strand viele Anbieter, die dich mit einem Longtailboot für rund 400 bzw. 300 Baht nach Koh Nang Yuan bringen und dich zu einer abgemachten Uhrzeit von dort wieder abholen.

Die Fahrt dauert lediglich ca. 15 bis 20 Minuten und führt vorbei an der Küste Koh Taos mit atemberaubenden Blicken auf die Insel.

 

Auf Koh Nang Yuan selbst kannst du dich entweder am Strand entspannen oder schnorcheln oder du nimmst den kurzen aber etwas anstrengenden Weg zum Aussichtspunkt auf dich, wo du eine wunderschöne Aussicht auf Koh Nang Yuan und seine Sandbank hast. Wir waren total begeistert von diesem Ausblick. Nimm auf jeden Fall Mückenspray mit, da es oben beim Aussichtspunkt leider von Moskitos wimmelt.

Auf Koh Nang Yuan ist Plastik übrigens verboten und du musst Plastikflaschen am Eingang bei deiner Ankunft abgeben.

 

Tipp: Früh morgens und spätnachmittags hast du die Insel fast für dich alleine, da gegen Mittag viele Touristen auf die Insel strömen und es zur Hauptsaison ganz schön voll werden kann.

 

Strand, Thailand, Sehenswürdigkeit, Tipps
Strand von Phang Nga - Fotos von goodmorningworld.de
Floss, Phang Nga, Thailand, Sehenswürdigkeit
Mit dem Floss unterwegs -Fotos von goodmorningworld.de

Khao Lak

                                                                          Khao Lak - Fotos und Text von Melanie von goodmorningworld.de

Zwei der schönsten Orte in Thailand sind für mich Khao Lak und Phang Nga. Bei meiner Reise nach Thailand war mir sehr wichtig, möglichst viele authentische Momente mit den Einwohnern zu erleben. Ich habe zum Beispiel zusammen mit den Frauen, die durch den Tsunami in 2004 ihr Zuhause und zum Teil auch ihre Familie verloren hatten, in einer Webfabrik farbenfrohe Stoffe gewebt, oder auch auf einer kleinen Farm Cashewnüsse per Hand vom Baum geerntet. Durch solche persönlichen Erlebnisse bekommst du einen sehr guten Eindruck vom alltäglichen Leben der Thais und erlebst das Land auf eine ganz andere, viel tiefere Art.

 

Klar darf aber auch ein bisschen Sightseeing und Abenteuer nicht fehlen, oder? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spaziergang durch das Städtchen Takuapa mit seinem uralten, herrlich nostalgisch anmutenden Stadtkern? Oder hast du schon mal Bambus-Rafting ausprobiert? Auf einem kleinen Floß gleitest du unweit von Khao Lak Town einen Dschungelfluss entlang, das Zirpen der Grillen und Zwitschern exotischer Vögel immer mit dabei.

 

In der Region Phang Nga haben mich vor allem die noch ziemlich unbekannten Gam Inseln in der Andamanen See beeindruckt. Hier lockt ein unentdecktes, wunderschönes Paradies aus ursprünglichem Dschungel und menschenleeren Traumstränden. Am vorgelagerten Korallenriff kannst du die bunten Fische beim Schnorcheln bewundern oder dir in der Brandung einfach nur das Badewannen warme Wasser um die Füße spülen lassen. Eine schöne Verstellung, oder?

 

Auch in Phang Nga habe ich in der Dorfgemeinschaft von Talaenok mitten unter den Einheimischen in einem Homestay gewohnt, und habe mich zusammen mit der Familie im Batiken geübt und gelernt, wie man mit einfachen Palmblättern in Thailand ein Hausdach deckt. Welche Erfahrungen ich dort noch so gemacht habe, kannst du in meinem Artikel über Phang Nga Thailand nachlesen.

Chiang Rai, Thailand, Sehenswürdigkeit, Tempel
Chiang Rai - Fotos von 2choinstravel.ch
Chiang Rai, Thailand, Sehenswürdigkeiten, Tipps
Chiang Rai - Fotos von 2coinstravel.ch

Chiang Rai

                                                                          Chiang Rai - Fotos und Text von Daniel und Dokmai von 2coinstravel.ch

Die nördlichste Provinz von Thailand und ihre Provinzhauptstadt Chiang Rai stehen schon immer im Schatten der berühmten Schwester Stadt Chiang Mai. Fragt man Touristen wohin sie im Norden von Thailand gehen ist Chiang Mai stets die erste Antwort. Für Chiang Rai werden nur einige Stunden eingeplant während eines Tagesausflugs.

 

Aber Chiang Rai mit seiner schönen Landschaft hat vieles zu bieten und nicht alles davon ist in einem Reiseführer zu finden. Da wären zum einen die bekannten Top Sehenswürdigkeiten die man gesehen haben muss: der Weiße Tempel “Wat Rong Khun“ und die berühmte Region am Goldenen Dreieck wo die drei Länder Thailand, Laos und Myanmar aufeinandertreffen. Hier hört es aber nicht auf. Chiang Rai ist auch berühmt für seine farbigen Sehenswürdigkeiten wie dem Goldenen Clocktower, dem Blauen Tempel “Wat Rong Seua“ Ten oder dem Schwarzen Dorf “Baandam“.

 

Oder wie wäre es mit einem Besuch des Chiang Rai Beach am Ufer des Kok Rivers hier kann man herrlich relaxen und gleichzeitig gut Essen! In der Region gibt es viele Sehenswerte Aussichtspunkt die nur darauf warten entdeckt zu werden wie Buffalo Mounten, die King Bhumibol Hall, der Doi In CEE Buddha Park oder der Instagram Hot Spot für thailändische Touristen schlechthin. Die Bergklippe von Phu Chi Fa an der Grenze zu Laos. Hier finden sich jeden Morgen hunderte Touristen ein um den Sonnenaufgang zu bestaunen.

 

Wer sich für Geschichte interessiert wird ebenfalls nicht enttäuscht werden. Im Norden am Grenzfluss Mekong nicht weit vom Goldenen Dreieck entfernt, liegt eine der ältesten Städte von Thailand, Chiang Saen. Dies sind nur einige wenige Beispiele für die Vielfalt der Möglichkeiten die einem Chiang Rai und die Provinz bietet.

 

Koh Samui, Thailand, Strand, Felsen, Sehenswürdigkeiten
Koh Samui - Bilder von koffer-ontour.de
Koh Samui, Thailand, Strand, Buchten, Sehenswürdigkeiten, Tipps
Koh Samui - Fotos von Koffer-ontour.de

Koh Samui

                                                                                           Koh Samui - Fotos und Text von koffer-ontour.de

Koh Samui war für uns ein echtes Highlight auf unserer Thailand Reise. Besonders gut gefallen hat uns das Koh Samui so vielfältig ist.

 

Rund um die Insel findest du ganz tolle Buchten mit sehr schönen Stränden. Manche Buchten sind etwas versteckt und dadurch auch gar nicht überlaufen. Ich kann dir da den Coral Cove Beach oder den Silver Beach sehr empfehlen. Der Lamai Beach und Chaweng Beach sind auch sehr schön, allerdings ist dort deutlich mehr los. Wer Romantik oder auch Action mag, sollte mal Abends an den Chaweng Beach gehen. Dort werden Tische und Stühle in den Sand gestellt und kleine Pavillons drumherum bieten mit Fackeln und Kerzen ein tolles Ambiente. Aber auch für Action ist am Strand gesorgt. Artisten mit Feuerattraktionen sorgen für ein wenig Aufregung.

 

Wenn du gerne Märkte besuchst, dann wird es dir im Fishermans Village sehr gut gefallen. Der Markt besteht aus mehreren Straßen in denen sehr viele Stände aufgebaut sind. Von Klamotten bis Taschen und Schmuck, sowie jeglicher Souvenirs werden dort angeboten. Natürlich triffst du auch dort auf die klassischen Streetfood Stände und kannst dich durch alle Köstlichkeiten Thailands durchprobieren. Der Markt ist nur am Freitagabend, daher unbedingt mit einplanen.

 

Koh Samui ist die perfekte Insel für Familie, Paare oder auch Alleinreisende. Von der Insel aus kannst du tolle Ausflüge in den Ang Thong Marine Park machen oder dich einfach auf die Sehenswürdigkeiten von Koh Samui konzentrieren. Auf Koh Samui wird es dir definitiv nicht langweilig!


Vielen herzlichen Dank an alle meine Blogger Kollegen für ihre tollen Berichte und mega schönen Fotos. Durch die vielen Beiträge ist das ganze zu etwas echt tollem geworden.

 

Ich persönlich war bisher erst einmal in Thailand und wir haben Bangkok, Khao Lak, Koh Phi Phi und Koh Samui besucht. Durch die Berichte meiner Blogger Kollegen habe ich echt große Lust noch sehr viel mehr von Thailand zu entdecken.

Geht es dir auch so? War der Artikel für dich eine Inspiration? Warst du schon mal in Thailand, wenn ja, welche Orte waren deine Highlights? Wenn du noch mehr zu den einzelnen Orten erfahren möchtest, kannst du über die blau markierten Links die jeweiligen Websites der Reiseblogger besuchen.

 

Über einen Kommentar würden wir uns hier alle sehr freuen ;-)

 

 

Liebe Grüße

 

 

Katrin

 

 

- 22. Februar 2020 -

Kommentare: 6
  • #6

    Michelle (Dienstag, 03 März 2020 17:29)

    Huhu meine Liebe,
    Eine tolle Zusammenstellung hast du da gemacht mit so vielen tollen Bloggern. Ich will unbedingt mal nach Thailand und werde mir den Beitrag sicher noch öfter anschauen.
    Viele Grüße

  • #5

    Hülya (Sonntag, 01 März 2020 08:54)

    Wunderschön geschrieben. Auf jeden Fall eine Überlegung wert dahin zu reisen

  • #4

    Cornelia (Samstag, 29 Februar 2020 20:41)

    Das sind ja wirklich tolle Reiseziele, die du uns hier vorstellst. Ich war bisher nur einmal in Bangkok, fand es sehr interessant.

  • #3

    Sabrina Bechtold (Donnerstag, 27 Februar 2020 13:43)

    Hey Kathrin,

    eine super Zusammenstellung der besten Reisetipps für Thailand. Ein tolles Reiseziel, das ich selbst schon einmal besucht habe. Damals standen Bangkok, Koh Lanta, die Phi Phi Inseln und Railey Beach auf meinem Programm, ach ja, und Sukhothai.

    Ich möchte unbedingt noch einmal hin und habe durch Deinen Artikel tolle Anregungen und Inspirationen erhalten. :-)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  • #2

    Anna, Schwabentraum (Donnerstag, 27 Februar 2020 07:51)

    Was für eine mega coole Sammlung!
    Es hat super Spaß gemacht die ganzen Tipps zu lesen!
    Ich wüsste jetzt gar nicht wohin ich als erstes hin gehen würde, weil sich alle Plätze total schön anhören und auch so aussehen!
    Danke für den tollen Post liebe Katrin!!

    Ganz liebe Grüße aus dem Schwabenland,

    Anna

  • #1

    Sabine (Sonntag, 23 Februar 2020 22:34)

    Liebe Katrin!

    Das sind richtig tolle Plätze in Thailand, die du uns hier zeigst.
    Einige davon durfte ich selbst bereisen.
    Da kommen viele Erinnerungen auf.
    Danke für diese Inspiration!

    Herzliche Grüße
    Sabine