Eine Rundreise durch Bali - lass dir nichts entgehen!

Welche Möglichkeiten gibt es? Von Singapur nach Bali...

Bali Rundreise - Für viele ist Bali eine Art Traumziel, für mich war es das auch. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Mein Ziel war es innerhalb der drei Wochen Urlaubszeit möglichst viel von Land, Kultur und Leute zu erleben. Natürlich war mir auch die Zeit zum Relaxen wichtig. Stress mag ich im Urlaub schon mal gar nicht. Und ein paar Ruhetage zwischen den Ausflügen müssen schon sein.

Also, drei Wochen Urlaubszeit, Lust auf erleben und entdecken?

Ich zeige Dir hier, was für Möglichkeiten es gibt oder besser gesagt wie ich es gemacht habe. Nachahmen erlaubt oder einfach inspirieren lassen für die eigene Idee des Bali Urlaubs.

Auf meiner Bali Reise hatte ich insgesamt 4 Stationen, von dort aus ich jeweils verschiedene Touren und Ausflüge gestartet habe. Aber fangen wir mal von vorne an...

 

Singapur

Klar, Singapur gehört nicht zu Bali. Aber diese faszinierende Stadt eignet sich hervorragend als Zwischenstopp. In den meisten Fällen wird Dein Flieger hier einen Zwischenstopp einlegen. Warum dann nicht ein paar Tage bleiben und diese Stadt erkunden? Manche Flieger haben auch Zwischenstopps in Kuala Lumpur. Sicher auch eine Stadt die Sehenswert ist.

Singapur ist modern, aber auch voller Kultur und Traditionen. Angefangen bei kulinarischen Geschmackserlebnissen in den verschiedenen Hawker Centern dieser Stadt, bis hin zu tollen Rooftop Bars, inklusive grandiosen Ausblick. Singapur bietet so vieles!

Sehenswert sind das Marina Bay Sands, die Supertrees und so einiges mehr. Möchtest Du mehr erfahren, was es in Singapur zu sehen gibt, dann lies hier weiter..

Ubud

In Bali gelandet, hatten wir als ersten Stopp Ubud erwählt. Das war nach Sightseeing in Singapur genau das richtige. Ubud ist das kulturelle Zentrum von Bali und liegt ca. 1,5 Stunden im Landesinneren der Insel. Eingebettet im Grünen, umringt von Dschungel und einigen Reisfeldern, hat man hier das Gefühl zur Ruhe zu kommen. Das liegt vielleicht auch daran, das es zahlreiche Spa - Massage - Studios gibt die einen so richtig den Stress aus der Muskulatur kneten können. Oder vielleicht liegt es an den vielen stylischen und leckeren Restaurants die einem die schönsten Gerichte vorsetzen. Oder als letzte Möglichkeit, die wunderschön angelegten Hotelanlagen, deren Infinitipools weltbekannt sind.

Von Ubud kann man einige Ausflüge aus starten, egal ob mit einem Guide oder auf eigene Faust mit einem Roller. Da gibt es tolles zu sehen, wie zum Beispiel der Monkey Forest oder die Tegalalang Reisterrassen. Das ist natürlich nicht alles was es in und um Ubud zu sehen gibt. Wenn Du mehr wissen willst, dann lies hier weiter..

Sanur

Sanur ist die eher ruhigere Ecke von Bali, aber genauso am Strand gelegen. Als nächsten Stopp wollten wir einen schönen Strand, aber nicht so gerne die touristische Ecke wie Canggu oder Seminyak. Und wir haben es nicht bereut. Von Sanur aus war alles sehr gut erreichbar, egal ob zu den schönen Café und Restaurants Locations in Canggu oder auch als Ausgangspunkt für einige Ausflugsziele wie Tempel und mehr. Auch in Sanur gibt es zahlreiche leckere und stylische Restaurants die denen in Canggu in nichts nachstehen.

Was man allerdings sagen muss, zum Sonnenuntergang anschauen ist die Südküste von Bali der bessere Ort. Aber von Sanur aus, ist es mit dem Taxi innerhalb von 30 Minuten zu erreichen.

Also für jemanden der Ruhe und Entspannung sucht, ist Sanur der perfekte Ort in Bali. Zudem sind die sehenswerten Spots nicht zu weit entfernt. Welche Ausflüge Du von Sanur aus noch starten kannst, das kannst Du hier lesen...

Nusa Penida

Im Moment noch ein kleiner Geheimtipp ist die Insel Nusa Penida, die neben Bali liegt. Noch sehr ursprünglich und traditionell gehalten, kann man dort wunderschöne Natur erleben und entdecken.

Wir sind vom Hafen in Sanur aus mit dem Schnellboot nach Nusa Penida gefahren. Dort blieben wir einen Tag und eine Übernachtung. Diese Insel war für uns ein kleines Highlight aber auch ein wenig Abenteuer, inklusive einem kleinen Roller Unfall. Bekannte Spots wie der Kelingking Beach oder Billabong muss man in Live gesehen haben. Es lässt einem die Sprache verschlagen.

Wenn Du gerne wissen möchtest, was es auf Nusa Penida alles zu sehen gibt und was wir dort alles erlebt haben, dann klick den obigen Link an.

Das war meine Reiseroute innerhalb der drei Wochen, die ich dort war. Vielleicht eine Inspiration für Dich. Warst Du schon auf Bali oder ist es vielleicht sogar Dein nächstes Ziel?

Über Feedback und ein Kommentar würde ich mich sehr freuen. Lass mir doch was da..

 

Liebe Grüße

 

Katrin

 

- 15. November 2018-

Kommentare: 1
  • #1

    Marcel (Montag, 31 Dezember 2018 14:12)

    Schöner Bericht. Wir waren diesen Herbst 3 Wochen auf Bali.
    Zum Glück haben wir von dem großen Erdbeben nix mitbekommen.
    Wir selbst hatten nur ein kleines, was wir aber nicht mitbekommen haben.

    Die Menschen sind so freundlich und aufgeschlossen. Der Wahnsinn. Ich hätte noch länger da bleiben können. Wir hatten eine 12 Tage Rundreise und dann noch nach Gili Air und Java.

    Liebe Grüße Marcel
    http://www.mein-Mallorca.org